Hochsitz

Start Spezialausgabe «Trading Identities» am 10. August 2020

von Trading Identities Redaktion gepostet am 04. August 2020
  • Illustration: Anthonie de Groot

Am 13. August startet die 41. Ausgabe des Zürcher Theaterspektakels. Auch dieses Jahr begleitet das Kulturmigrationsobservatorium Zollfreilager.net das Festival mit kritischen Beiträgen. Das Thema der diesjährigen Spezialausgabe ist «Trading Identities» – über Eigentum und Zugehörigkeit in der globalen Kultur.

Nach «Im Welttheater» 2018 und «Turmbau zu Babel» 2019 begeleitet ZollfreilagerZollfreilager, ein Internetmagazin der Plattform Kulturpublizistik der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), ist seit dem 7. Juli 2014 öffentlich. Zollfreilager wirft in journalistischen, reflektierenden und künstlerisch-experimentellen Formaten Schlaglichter auf Phänomene rundum Kultur, Kunst und Migration. Zu den Beitragenden gehören Studierende und Dozierende des Master Kulturpublizistik der ZHdK sowie ein Netz von Korrespondentinnen, Mittätern und Komplizinnen aus allen Kontinenten und Disziplinen..net 2020 das Theaterspektakel-Programm mit «Trading Identities» zum dritten Mal. Studierende und Lehrpersonen verschiedener Kulturstudiengänge der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) haben sich mit dem Thema «Trading Identities» im Frühlingssemester 2020 in Seminaren und Workshops beschäftigt. Dabei sind Fragen nach kulturellen Identitäten, Zugehörigkeiten, Heimat, Handel und Restitution aufgekommen. Was bedeutet Identität? Und was ist Heimat? Auf der Suche nach Antworten wurde über Abwesenheiten und Unsichtbarkeiten, Aneignungen und Verstrickungen sowie über Gaben und Austausch diskutiert.

Auf ZollfreilagerZollfreilager, ein Internetmagazin der Plattform Kulturpublizistik der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), ist seit dem 7. Juli 2014 öffentlich. Zollfreilager wirft in journalistischen, reflektierenden und künstlerisch-experimentellen Formaten Schlaglichter auf Phänomene rundum Kultur, Kunst und Migration. Zu den Beitragenden gehören Studierende und Dozierende des Master Kulturpublizistik der ZHdK sowie ein Netz von Korrespondentinnen, Mittätern und Komplizinnen aus allen Kontinenten und Disziplinen. werden die Autor*innen nun in verschiedenen Formaten auf die Veranstaltungen des Theaterspektakels und das Thema «Trading Identities» reagieren und versuchen, Licht auf die Frage zu werfen, wie Identität als vermeintliche Normalität ge- und verhandelt wird. Neben Essays, Interviews, Illustrationen und Kommentaren wird ZollfreilagerZollfreilager, ein Internetmagazin der Plattform Kulturpublizistik der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), ist seit dem 7. Juli 2014 öffentlich. Zollfreilager wirft in journalistischen, reflektierenden und künstlerisch-experimentellen Formaten Schlaglichter auf Phänomene rundum Kultur, Kunst und Migration. Zu den Beitragenden gehören Studierende und Dozierende des Master Kulturpublizistik der ZHdK sowie ein Netz von Korrespondentinnen, Mittätern und Komplizinnen aus allen Kontinenten und Disziplinen. in diesem Jahr zum ersten Mal auch im analogen Raum sichtbar: Das Teilprojekt «Hochsitz» installiert Beobachter*innen auf einem mobilen Hochsitz an den wechselnden Schauplätzen des Festivals. Die dort entstehenden Beobachtungen werden in Text-, Audio-, Bild- und Videobeiträgen dokumentiert.

Verantwortlich für die diesjährige ZollfreilagerZollfreilager, ein Internetmagazin der Plattform Kulturpublizistik der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), ist seit dem 7. Juli 2014 öffentlich. Zollfreilager wirft in journalistischen, reflektierenden und künstlerisch-experimentellen Formaten Schlaglichter auf Phänomene rundum Kultur, Kunst und Migration. Zu den Beitragenden gehören Studierende und Dozierende des Master Kulturpublizistik der ZHdK sowie ein Netz von Korrespondentinnen, Mittätern und Komplizinnen aus allen Kontinenten und Disziplinen.-Spezialausgabe «Trading Identities» sind Studierende und Lehrpersonen des Master Kulturpublizistik der ZHdK: Ruedi Widmer (Leitung), Eva Mackensen (Workshop, Lesegruppe), Annatina Nay & Valérie Hug (Redaktionsleitung, Lektorat, Lesegruppe), Deborah von Wartburg (Social Media), Corinna Haag (Illustrationen), Gianna Rovere & Anthonie de Groot (Careteam Hochsitz) sowie Barbara Nägelin (mitverantwortlich Hochsitz) aus dem Master Transdisziplinarität.

 

Trading Identities Redaktion: Anthonie de Groot, Corinna Haag, Valérie Hug, Barbara Nägelin, Annatina Nay, Gianna Rovere, Deborah von Wartburg, Ruedi Widmer.

#1C1C1C